Dienstag, 02. Juni 2020

Mann stürzt am Tschigat 100 Meter in die Tiefe – schwer verletzt

Zu einem schweren Freizeitunfall kam es am Dienstagvormittag in der sogenannten Rinne an der Südwand des Tschigat. Ein 54-jähriger Bergsteiger aus Riffian stürzte rund 100 Meter in die Tiefe und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Der Pelikan 3 wurde sofort zum Unfallort geschickt.
Badge Local
Der Pelikan 3 wurde sofort zum Unfallort geschickt. - Foto: © HELI Flugrettung Südtirol

jot

Alle Meldungen zu: