Samstag, 22. Mai 2021

Pfingstwochenende: Frau Holle lässt grüßen

Das Pfingstwochenende präsentiert sich in diesem Jahr nicht von seiner sonnigen Seite – immer wieder ist mit Niederschlägen zu rechnen.

Das Pfingstwochenende präsentiert sich in diesem Jahr nicht von seiner sonnigen Seite. Hier ein Bild von der Bergstation bei der Haideralm.
Badge Local
Das Pfingstwochenende präsentiert sich in diesem Jahr nicht von seiner sonnigen Seite. Hier ein Bild von der Bergstation bei der Haideralm. - Foto: © Webcam Haideralm-Bahn-Bergstation
Viele haben es sich gewünscht: ein sonniges, warmes Pfingstwochenende Ende Mai. Nun aber zeigt sich das Wochenende von seiner trüben Seite. Eine kräftige Südwestströmung bestimmt das Wettergeschehen und mit ihr ziehen immer wieder feuchte Luftmassen über Südtirol hinweg.

Die Schneefallgrenze liegt stellenweise bei nur 1500 Metern. Wie Landesmeteorologe Peterlin am Samstagmorgen im Netz berichtet, schneit es etwa in Sulden und in Rein in Taufers.

Trüb und nass auch in den kommenden Tagen

Am Samstag klingen die Niederschläge im Laufe des Vormittages ab, bevor am Nachmittag erneut gewittrige Regenschauer entstehen, die in der Nacht auf Sonntag häufiger werden. Die Temperaturen erreichen maximal 15 bis 21 Grad Celsius.

Auch der Sonntag und der Montag verlaufen unbeständig mit einer Mischung aus Sonne und Wolken sowie Regenschauern. Die Temperaturen kommen in den kommenden Tagen nicht über 20 Grad Celsius hinaus.

stol/mai

Alle Meldungen zu: