Donnerstag, 03. März 2016

Pflersch: Zug steckt in Tunnel fest

Schock für 32 Zugpassagiere: Am Donnerstag um 13.30 Uhr blieb ein Regionalzug der Trenitalia im Pflerschtunnel stecken. Ein technischer Defekt hat ein Weiterfahren unmöglich gemacht.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Der Regionalzug war von Meran kommend in Richtung Brenner unterwegs, als im Pflerschtunnel der Stromabnehmer des Zuges brach. Dieser hält Kontakt zur Elektroleitung, die auch beschädigt wurde. Der Zug blieb ohne Strom stehen

Die 32 Passagiere saßen rund zwei Stunden fest.

Da der Zug eines der Gleise blockierte, fielen sechs Verbindungen zwischen Franzensfeste und dem Brenner vollständig aus, anschließend wurde der Zugverkehr in beide Richtungen auf das zweite Gleis verlegt.

Auch musste ein Umstieg für die 32 Passagiere ermöglicht werden. Dazu fuhr ein weiterer Zug in den Tunnel ein, der Umstieg erfolgte direkt dort. Anschließend wurde der defekte Zug mittels einer Diesellok aus dem Tunnel und in Richtung Brenner gezogen.

Verletzt wurde niemand.

stol

stol