Dienstag, 09. Januar 2018

Piemont: Familie stirbt an Kohlenmonoxid-Vergiftung

Ein Ehepaar und ihr 20-jähriger Sohn sind in der Nacht auf Montag in Vignole Borbera (Provinz Alessandria) an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben.

Am Unfallsort waren die Carabinieri, die Feuerwehr und das Grüne Kreuz im Einsatz.
Am Unfallsort waren die Carabinieri, die Feuerwehr und das Grüne Kreuz im Einsatz.

Am Montagnachmittag schlug ein Nachbar der Familie Alarm. Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtet, sei das giftige Gas durch einen defekten Methan-Kessel ausgetreten. Laut Ansa ist das Haus bereits älter, was das Austreten des Methans erklären könnte.

Der 47-jährige Mann, dessen Sohn und seine 44-jährige Ehefrau wurden zur Autopsie freigegeben.

Im Einsatz waren die Feuerwehr, die Carabinieri und der italienische Rettungsdienst Grünes Kreuz.

stol

stol