Donnerstag, 14. Januar 2016

Pilot wehrt sich: "Die am Flughafen Triest sind blind"

"Rogne in Ronchi" - gütlich übersetzt "Ärger in Ronchi" - könnte der Titel eines schlechten Films lauten, in dem sich Heißluftballon-Pilot Günther Binder unfreiwillig als Hauptdarsteller wiederfindet. Denn dass der Verkehr am Flughafen Triest wegen einiger Ballons aus Toblach lahmgelegt wurde, liegt seiner Meinung nach "an der völlig veralteten Technik" an italienischen Flughäfen und Panik-schiebenden Fluglotsen.

Von Toblach aus waren die Heißluftballons am Mittwoch Richtung Slowenien gestartet (hier im Bild). - Foto. Balloonfestival
Badge Local
Von Toblach aus waren die Heißluftballons am Mittwoch Richtung Slowenien gestartet (hier im Bild). - Foto. Balloonfestival

stol