Sonntag, 01. März 2020

Pkw gerät ins Schleudern und bleibt auf Dach liegen – Frau verletzt

Zu einem aufsehenerregenden Unfall ist es am Sonntagnachmittag auf der Brennerstaatsstraße zwischen Blumau und Atzwang gekommen.

Die Frau aus dem Eisacktal erlitt bei dem Aufsehen erregenden Unfall mittelschwere Verletzungen. Ihr Sohn kam mit dem Schrecken davon.
Badge Local
Die Frau aus dem Eisacktal erlitt bei dem Aufsehen erregenden Unfall mittelschwere Verletzungen. Ihr Sohn kam mit dem Schrecken davon. - Foto: © FFW Atzwang
Eine Frau aus dem Eisacktal war zusammen mit ihrem Sohn mit ihrem Pkw in Richtung Süden unterwegs, als sie – vermutlich aufgrund der regennassen Straße – ins Schleudern geriet und kurz vor dem Baustellenbereich im Bereich Steg die Herrschaft über den Wagen verlor. Das Auto rutschte in Richtung Böschung und blieb auf dem Dach liegen.




Passanten wählten sofort den Notruf. Zunächst wurde davon ausgegangen, dass die Insassen des Fahrzeugs darin eingeklemmt waren, glücklicherweise konnten sie aber eigenständig aussteigen.

Eine zufällig vorbeifahrende Ärztin übernahm die Erstversorgung der Frau, die sich bei dem Unfall laut ersten Informationen mittelschwere Verletzungen zugezogen hatte. Ihr minderjähriger Sohn kam mit dem Schrecken davon.

Der in der Zwischenzeit ebenfalls eingetroffene Notarzt des Roten Kreuzes und ein Rettungsteam des Weißen Kreuzes kümmerten sich dann um die Patientin und brachten sie ins Bozner Krankenhaus.

Die Freiwilligen Feuerwehren von Atzwang und Waidbruck hingegen übernahmen die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle und die Regelung des Verkehrs.



Aufgrund der Aufräumarbeiten nahe des ohnehin schon mit Ampeln geregelten Baustellenbereichs bildete sich nämlich ein ausgedehnter Stau in beide Richtungen.

Die Carabinieri und Polizei haben die Unfallerhebungen aufgenommen.

vs