Sonntag, 04. März 2018

Pkw stürzte in Kärnten 200 Meter weit über Böschung

Eine 41 Jahre alte Kärntnerin ist am Sonntag in der Früh mit ihrem Auto im Bezirk Spittal an der Drau von der Straße abgekommen und rund 200 Meter weit über eine steile Böschung gestürzt. Dies teilte die Landespolizeidirektion mit. Die Frau wurde verletzt und ins Krankenhaus von Spittal/Drau gebracht.

Die Lenkerin wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und lag etwa 20 Meter oberhalb des Wracks auf einem Schneefeld.
Die Lenkerin wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und lag etwa 20 Meter oberhalb des Wracks auf einem Schneefeld. - Foto: © APA

Die Frau aus Rangersdorf in der Gemeinde Lobersberg war gegen 3.00 Uhr mit ihrem Pkw talwärts gefahren. Sie verlor aus noch nicht bekannter Ursache die Kontrolle über den Wagen, das Auto prallt in einer Linkskurve gegen eine Leitschiene und stürzte in weiterer Folge in steiles Gelände. Der Pkw kam dann im flachen Gelände auf dem Dach zum Liegen.

Die Lenkerin wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und lag etwa 20 Meter oberhalb des Wracks auf einem Schneefeld. Zeugen verständigten die Einsatzkräfte, drei Feuerwehren bargen das schwer beschädigte Unfallauto.

apa

stol