Donnerstag, 16. September 2021

Polizei aus Südtirol, Tirol und Trentino – Gemeinsame Kontrollen

Gemeinsam geht es besser, findet man auch bei der Polizei und so haben vorgestern insgesamt 14 Streifen der Straßenpolizei von Bozen und dem Trentino zusammen mit 4 spezialisierten Zivilstreifen zusammen Dienst getan, von oben überwacht von einem Polizeiflugzeug aus Venedig. Im Fokus stand der Schwerverkehr.

In grenzübergreifender Zusammenarbeit hatten die Polizisten besonders den Schwerverkehr im Fokus. - Foto: © Polizia di Stato

Bei den Verkehrskontrollen sind die modernsten Techniken zum Einsatz gekommen. Eine ähnliche Zusammenarbeit gab es auch mit der Tiroler Landespolizei. Hier waren insbesondere auf die Kontrolle des Schwerverkehrs spezialisierte Einheiten im Einsatz. Insgesamt wurden an diesem Tag der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit 131 Fahrzeuge und 99 Personen kontrolliert, 31 Vergehen wurden geahndet, 15 Fahrzeuge beanstandet, ein Fahrzeug wurde beschlagnahmt und 14 Führerscheinpunkte abgezogen.

Unterdessen haben die Kollegen der Staatspolizei die Kontrollen des Green Pass intensiviert. So wurden in der vergangenen Woche insgesamt 371 Personen in der Landeshauptstadt kontrolliert, dazu mehrere Fahrzeuge. 41 Personen wurden wegen unterschiedlichster Vergehen angezeigt, darunter wegen Drogenhandel, Diebstahl, Hehlerei und Bettelei. Erwischt wurden auch 2 Bozner, die in einem Lokal bei der Polizeikontrolle Personendaten dritter Personen angegeben und einen nicht gültigen Grünen Pass vorgewiesen hatten.

d

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden