Montag, 12. Dezember 2016

Polizei: Außerordentliche Kontrollen fortgesetzt

In den vergangenen Tagen haben die Sicherheitskräfte ihre außerordentlichen Kontrollen auf dem Landesgebiet fortgesetzt - Grund war das verlängerte Wochenende.

In den vergangenen Tagen haben die Sicherheitskräfte ihre außerordentlichen Kontrollen auf dem Landesgebiet fortgesetzt.
Badge Local
In den vergangenen Tagen haben die Sicherheitskräfte ihre außerordentlichen Kontrollen auf dem Landesgebiet fortgesetzt. - Foto: © STOL

An die 100 Sicherheitskräfte, darunter Carabinieri, Polizei und Finanzpolizei, waren an den außerordentlichen Kontrollen beteiligt, die Quästor Lucio Carluccio rund um das verlängerte Wochenende veranlasst hatte.

Vor allem in Bozen und Meran wurden, wegen der Weihnachtsmärkte, verstärkte Kontrollen durchgeführt, an denen sich unter anderem auch Beamte der Abteilung Prävention aus Padua beteiligten. Bei den Kontrollen wurden an die 600 Personen, 143 davon polizeibekannt, und an den 16 Kontrollstellen 150 Fahrzeuge überprüft. Dabei kam das neue „Mercurio“-System zum Einsatz, das die Daten des Fahrzeugs und des Fahrzeughalters in Echtzeit überprüft.

Insgesamt wurden 23 Personen angezeigt, 7 wegen Diebstahls und Waffenbesitzes, 7 wegen Nichtbeachtung eines Zwangsverweises durch den Quästor, eine wegen Raubes und Körperverletzung, eine wegen Nichtbeachtung eines Aufenthaltsverbots, eine wegen Sachbeschädigung, eine wegen Hehlerei, 2 wegen Beamtenbeleidigung, 2 wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und eine wegen Auskunftsverweigerung.

Im Zuge der Kontrollen wurden auch 8 Gaststätten überprüft.

Im gleichen Zeitraum wurden durch die Quästur zwei Personen außer Landes gebracht.

stol

stol