Samstag, 15. August 2015

Polizei hielt Nordtiroler Bauer von Betreten seines brennenden Hofes ab

Verzweifelte Szenen haben sich am Samstag im Kufsteiner Ortsteil Zell beim Vollbrand eines Bauernhofes abgespielt. Nachdem Nachbarn bereits den Landwirt des Betriebes aus dem Gebäude retten hatten können, versuchte dieser später, seinen Traktor aus den Flammen zu befreien.

Foto: © APA

Erst die Polizei konnte dies nach eigenen Angaben verhindern, der Tiroler blieb unverletzt.

Anrainer hatten gegen 00.50 Uhr die Flammen entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Das Feuer griff schließlich auf den direkt an den Tennenbereich angrenzenden Wohntrakt über. Weitere Personen oder Tiere befanden sich zum Brandzeitpunkt nicht mehr im Objekt. Die Nachlöscharbeiten dauerten in den Vormittagsstunden noch an.

Die Brandursache war zunächst nicht bekannt und sollte von Experten der Polizei ermittelt werden. Auch die Höhe des entstandenen Schadens stand zunächst nicht fest.

apa

stol