Mittwoch, 08. Juni 2016

Polizei: Knapp 800 Gramm Drogen in Auto entdeckt

Er hielt bei einer ersten Polizeikontrolle nicht an, bei einer zweiten verhielt er sich verdächtig: Wegen Verdachts auf Drogenhandel hat die Polizei einen 32-jährigen Mann am Dienstagnachmittag in die Quästur gebracht. Als die Beamten seinen Wagen kontrollierten, wurden sie fündig.

Foto: Polizei
Badge Local
Foto: Polizei

760 Gramm Haschisch und 30 Gramm Kokain: Diese Menge Rauschgift konnten die Beamten in dem schwarzen Audi A3 sicherstellen. Die Drogen waren, einer Pressemitteilung der Quästur zufolge, gut in der Innenverkleidung des Wagens versteckt.

Der Mann – ein gebürtiger Marokkaner, 32 Jahre alt, der heute in Spanien lebt – war kurz zuvor mit seinem Audi in der Innsbrucker Straße in Bozen in eine Polizeikontrolle geraten. Er hielt allerdings nicht an.

Nahe der Kampiller Brücke konnten die Beamten den Mann schließlich stellen. Sie brachten ihn und seinen Wagen in die Quästur, um dort genauere Kontrollen durchzuführen. Dort erschnüffelten Drogenhunde das Rauschgift, das im Inneren des Wagens versteckt worden war. Der Mann wurde verhaftet.

stol

stol