Donnerstag, 06. Februar 2020

Polizei nimmt Spielsalons ins Visier

In den vergangenen Tagen haben die Polizeibeamten der Bozner Quästur mehrere Spielsalons und Bars im Zentrum von Bozen kontrolliert. Rund 100 Personen wurden überprüft.

Polizeibeamte in Bozen gehen weiter gegen Drogen- und Kleinkriminalität vor.
Badge Local
Polizeibeamte in Bozen gehen weiter gegen Drogen- und Kleinkriminalität vor. - Foto: © Quästur Bozen

Im Zuge der Kontrollen wurde ein Mann aus dem Senegal wegen Drogenhandels angezeigt, der 29-Jährige hatte knapp 20 Gramm Marihuana bei sich, das er verkaufen wollte. Gegen den Mann lag bereits eine Verordnung vor, dass er das Gemeindegebiet von Bozen nicht betreten darf. Er wurde angezeigt.

3 Männer aus Marokko des Landes verwiesen

Den Polizeibeamten ist im Zuge der Kontrollen ein 31-jähriger Mann aus Marokko ins Netz gegangen, der vorbestrafte Mann war bereits des Landes verwiesen worden; diesem Bescheid ist er jedoch nicht nachgekommen. Der Marokkaner wurde ins Abschiebezentrum nach Brindisi gebracht, von wo er ausgeflogen werden soll.

Auch 2 alte Bekannte haben die Polizeibeamten kontrolliert und einen Abschiebebescheid ausgestellt. Die beiden Ladendiebe aus dem DOB waren vor wenigen Wochen in einem Zug am Brenner angezeigt worden, sie hatten gestohlene Sportbekleidung im Wert von 1000 Euro dabei. Die Männer aus Marokko im Alter von 33 und 41 Jahren müssen innerhalb von 7 Tagen das Staatsgebiet verlassen.

stol