Donnerstag, 16. April 2015

Polizei schnappt Dieb und Möchtegerndiebe

Im Kampf gegen Einbrüche und Diebstähle kann die Polizei in Bozen gleich zwei Erfolge vermelden.

Gleich zweimal schritt die Polizei ein.
Badge Local
Gleich zweimal schritt die Polizei ein. - Foto: © STOL

Ein 20-Jähriger aus Bozen war in der Nacht auf Donnerstag gegen 2 Uhr in der St.-Vigil-Straße in der Nähe eines Gastlokales mit einem Schraubenzieher unterwegs – zusammen mit zwei weiteren Jugendlichen.

Als der 20-Jährige die Polizeibeamten sah, warf er den Schraubenzieher sofort auf die Straße.

Die Polizeibeamten des Streifendienstes der Quästur gehen davon aus, dass der Mann einen Einbruch verüben wollte. Der 20-jährige T. M. ist bereits wegen Vermögensdelikten polizeibekannt. Eine Überprüfung ergab dann, dass weder Eingangstüren noch Autos beschädigt worden waren.

Die Polizei zeigte T. M. auf freiem Fuße an wegen des Mitführens von Einbruchswerkzeug.

Kleiderdieb gefasst

Im Kampf gegen Einbrüche und Diebstähle hat die Polizei noch einen weiteren Erfolg eingefahren: Ein Minderjähriger aus Marokko wurde am Mittwoch dabei erwischt, während er im Bekleidungsgeschäft OVS in Don Bosco ein Paar Jeans und zwei T-shirts mitgehen lassen wollte.

Der Jugendliche soll das Diebesgut unter seiner Kleidung versteckt haben. Weil er so vollgepackt war, fiel er auf. Die Sicherheitsplaketten hatte er zuvor entfernt. Zur Entfernung der Plaketten hatte der Marokkaner eine Zange verwendet, die von der Polizei beschlagnahmt wurde. Das Diebesgut wurde dem Geschäftsinhaber zurückgegeben.

stol/em

stol