Sonntag, 27. September 2020

Polizei überprüft 3102 Lokale in ganz Österreich – 90 Anzeigen

Die vom österreichischen Innenministerium angekündigte Null-Toleranz beim Überschreiten der Sperrstunden ist auch in der Nacht auf Sonntag umgesetzt worden: Insgesamt 3102 Kontrollen wurden von der Polizei bei Schwerpunktaktionen in ganz Österreich durchgeführt.

Im Großen und Ganzen hätte die Einhaltung der Sperrstunden gut funktioniert. (Symbolbild)
Im Großen und Ganzen hätte die Einhaltung der Sperrstunden gut funktioniert. (Symbolbild) - Foto: © shutterstcok
„Wer sich nicht an die Vorgaben hält, muss jederzeit mit Konsequenzen rechnen. Jeder hat es selbst in der Hand, durch Eigenverantwortung zur Verringerung der Infektionszahlen beizutragen“, betonte der österreichische Innenminister Karl Nehammer.

Im Großen und Ganzen hätte die Einhaltung der Sperrstunden gut funktioniert. Im Zuge der Kontrollen habe es 90 Anzeigen gegeben, davon 62 in Wien, so der Ressortchef, der weitere Überprüfungen für die nächsten Tage ankündigte.

apa

Schlagwörter: