Dienstag, 13. Februar 2018

Polizei: Wohnmobil gegen Gewalt an Frauen

Am morgigen 14. Februar 2018 organisiert die Staatspolizei, anlässlich des Valentinstages, am Rathausplatz eine Informationsveranstaltung zur Sensibilisierung der Gewalt an Frauen.

Gewalt an Frauen hat in den vergangenen Jahren erschreckend zugenommen.
Badge Local
Gewalt an Frauen hat in den vergangenen Jahren erschreckend zugenommen. - Foto: © shutterstock

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Kampagne „Das ist nicht Liebe“ statt. Vor Ort werden vorwiegend weibliche Experten den Interessierten zur Verfügung stehen.

Am Bozner Rathausplatz wird das Wohnmobil und Beamte der Staatspolizei sein, sowie Mitarbeiter des Verbandes „GEA“ (Kontaktstelle gegen Gewalt).

Die registrierten Fälle von Gewalt an Frauen haben in den vergangenen Jahren zugenommen, auch im familiären Umfeld, die Dunkelziffer ist bedeutend höher. Besonders in vertrauter Umgebung führen die Gewaltakte dazu, dass Opfer selten Anzeige erstatten. Sie werden stillschweigend hingenommen, bis die Gewalt gefährliche Ausmaße annimmt, die in den schlimmsten Fällen sogar zum Tod des Opfers führen können. In den vergangenen Monaten wurde in den Medien häufig von Todesfällen, infolge von Gewalt an Frauen, berichtet.

Die Polizei will mit der Kampagne vorsorgen und präventiv informieren, denn wenn Opfer im Teufelskreis erst gefangen sind, ist es für sie oft bereits etwas spät.

stol

stol