Mittwoch, 05. Oktober 2016

Porno auf Leinwand in Jakarta: Hacker festgenommen

Fünf Minuten lang flackerte ein Erotikfilm auf einer Riesenleinwand über einer belebten Straße Jakartas – zum Schock einiger Autofahrer in Indonesiens Hauptstadt.

5 Minuten lang flackerte ein Erotikfilm über die Werbefläche in Jakarta. - 	Foto: Twitter/Prunamasari
5 Minuten lang flackerte ein Erotikfilm über die Werbefläche in Jakarta. - Foto: Twitter/Prunamasari

Der Hacker, der den japanischen Film auf die LED-Fläche gebracht hatte, sei nun festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Der 24-Jährige soll sich in das Computersystem des Leinwandbetreibers gehackt und das Video aus dem Internet darauf gestreamt haben.

Mögliche Haftstrafe von 6 Jahren

So gab es statt Reklame für ein paar Minuten Sexszenen zu sehen, bevor der Bildschirm abgeschaltet wurde. Der Mitarbeiter eines IT-Unternehmens habe „die technischen Fähigkeiten und zu viel Zeit gehabt“, erklärte der Polizeisprecher.

Sollte er dafür verurteilt werden, die strengen IT-Gesetze des Landes verletzt zu haben, droht ihm eine Haftstrafe von bis zu sechs Jahren.

dpa

stol