Montag, 16. März 2020

Postdienste bleiben aufrecht

Die grundlegenden Postdienste werden trotz Reduzierung der Postzustellung und Schließung bzw. Teilschließung einiger Postämter infolge der derzeitigen Notstandssituation weiter erbracht, informiert die Postgewerkschaft SLP im Südtiroler Gewerkschaftsbund SGBCISL.

Das Postamt in St. Lorenzen im Pustertal.
Badge Local
Das Postamt in St. Lorenzen im Pustertal. - Foto: © ste
„Die Postbeschäftigten leisten einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung von wichtigen Diensten und geben dabei ihr Bestes, sind aber gleichzeitig um ihre Entlohnung im Falle einer Arbeitsaussetzung und vor allem um ihre Gesundheit besorgt“, so die Aussendung des SGBCISL.

Die Postgewerkschaft wird in diesem Zusammenhang weiterhin von der Postverwaltung alle erforderlichen Maßnahmen zur Sicherheit der Beschäftigten einfordern und deren Umsetzung überwachen.

Nur in dringenden Fällen ins Postamt

Zum Schutz der Gesundheit der Postbeschäftigten, deren Familien und der Kunden selbst werden letztere nachdrücklich ersucht, nur in dringenden und wichtigen Fällen ein Postamt aufzusuchen, und in jedem Fall die vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten.

Alle Artikel sowie die interaktiven Karten der Welt und Italiens mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

pm/stol