Dienstag, 15. Juli 2014

Prähistorische Parodontitis: Schon Ötzi litt an Zahnfleischentzündung

Einen weiteren Hinweis darauf, dass „Ötzi“ unter Zahnproblemen litt, fanden Forscher bei der Analyse von DNA aus einer Probe aus dem Beckenknochen der etwa 5.300 Jahre alten Gletschermumie. Dass sich die Parodontitis-Erreger noch nach so langer Zeit nachweisen lassen, sei erstaunlich, so die Wissenschafter aus Südtirol und Wien. Ihre Studie wurde im Fachjournal „PLOS One“ veröffentlicht.

stol