Freitag, 06. März 2020

Pre-Triage-Zelte vor Spitälern von Bozen und Brixen

Am Freitag um 18 Uhr hat der Sanitätsbetrieb damit begonnen, vor dem Krankenhaus in Bozen Pre-Triage-Zelte aufzustellen. Am Samstag früh erfolgt der Aufbau dieser Zelte vor dem Krankenhaus Brixen.

Zelte wie diese stellt das Rote Kreuz vor den Krankenhäusern von Bozen und Brixen auf, um dort eine Sichtung und Einteilung der Patienten vorzunehmen und so die Krankenhäuser vom Coronavirus freizuhalten.
Badge Local
Zelte wie diese stellt das Rote Kreuz vor den Krankenhäusern von Bozen und Brixen auf, um dort eine Sichtung und Einteilung der Patienten vorzunehmen und so die Krankenhäuser vom Coronavirus freizuhalten. - Foto: © Foto: Agentur Bevölkerungsschutz
„Wir bereiten uns auf weitere Covid-19-Patienten vor und treffen Sicherheitsvorkehrungen für alle Eventualitäten“, erläutert Notfallmedizin-Primar Marc Kaufmann, „damit die Krankenhäuser möglichst frei vom Coronavirus bleiben“.

In den jeweils 3 Zelten vor den Krankenhäusern von Bozen und Brixen wird eine Sichtung und Einteilung der eintreffenden Patienten vorgenommen.

Es muss abgeklärt werden, ob sie ein Fall für die reguläre Notaufnahme sind oder ob es sich um einen potentiell mit Coronavirus infizierten Patienten handelt.

Im ersten Zelt werden die Patienten untersucht; falls sie keine Symptome aufweisen, die auf eine Covid-Erkrankung hinweisen könnten, werden sie wie üblich in die Erste-Hilfe-Abteilung weitergeleitet und behandelt.

Andernfalls werden sie als möglicherweise Coronavirus-Infizierte unter speziellen Schutzmaßnahmen des Personals in eigens vorbereiteten Strukturen der Krankenhäuser medizinisch weiter betreut.

Der Aufbau der 3 Pre-Triage-Zelte vor dem Krankenhaus Bozen erfolgt heute. Samstag früh wird damit vor dem Krankenhaus in Brixen begonnen.

Alle Artikel sowie die interaktive Weltkarte mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

lpa