Donnerstag, 02. September 2021

Prinz Harry fordert mehr Corona-Impfstoff für ärmere Länder

Prinz Harry (36) hat die Staatengemeinschaft mit Nachdruck zu mehr Corona-Impfungen in ärmeren Ländern aufgefordert.

Prinz Harry äußert sich zu den wenigen Impf-Stoffen in den Entwicklungsländern.
Prinz Harry äußert sich zu den wenigen Impf-Stoffen in den Entwicklungsländern. - Foto: © Screenshot
Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung habe bereits mindestens eine Impfung erhalten, sagte der Enkel von Queen Elizabeth II. bei einer Veranstaltung am heutigen Mittwochabend.

„Das klingt nach einer großen Leistung, und das ist es in vielerlei Hinsicht auch, aber es gibt eine große Diskrepanz zwischen den Menschen, die Zugang zu Impfstoffen haben und denen, die keinen haben.“

Harry betonte: „Weniger als 2 Prozent der Menschen in den Entwicklungsländern haben zu diesem Zeitpunkt eine erste Dosis erhalten.“

Die Welt könne im Kampf gegen das Virus noch vorankommen, wenn dieses Ungleichgewicht bekämpft würde, sagte Harry, der überraschend per Video zu einer Preisverleihung in London zugeschaltet war.

apa