Donnerstag, 21. April 2022

Prissian: Haus des Tisner Bürgermeisters auf den Kopf gestellt

Ungebetene Gäste hatte am Donnerstag der Tisner Bürgermeister Christoph Matscher in seinem Wohnhaus auf Unterrastbuch in Prissian: Gegen 18 Uhr bemerkte seine Frau den Einbruch.

Der Schaden ist enorm.

„Die Beute ist gering, aber der Sachschaden ist enorm“, sagte der Erste Bürger in einer ersten Stellungnahme.

Die Unbekannten, es dürften mehrere Diebe gewesen sein, beschädigten mit roher Gewalt unter anderem 3 Türen und ein Fenster und stellten zudem das ganze Haus auf den Kopf.

Die Tisner Carabinieri ermitteln.

In Ihrer Freitagausgabe berichten die „Dolomiten“ ausführlich über diesen Raubzug.

fm

Alle Meldungen zu:

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden