Samstag, 27. März 2021

Privatparty in Meran aufgelöst – Anzeige wegen Drogenhandels

Die Polizei von Meran hat eine Privatparty im Stadtzentrum von Meran aufgelöst. Dabei wurde ein 22-jähriger Mann auf freiem Fuß wegen Drogenbesitzes mit Verkaufsabsicht angezeigt.

Die Drogen wurden beschlagnahmt.
Badge Local
Die Drogen wurden beschlagnahmt. - Foto: © Quästur Bozen
In den letzten Tagen hat die Polizei in Meran vermehrt Kontrollen durchgeführt.

Dabei kam es zu einem besonderen Einsatz in einem Privathaus im Stadtzentrum von Meran, nachdem ein Anrainer die Ordnungshüter alarmiert hatte, da er wegen ständigem Geschrei und lauter Musik nicht zur Ruhe kommen konnte.

An Ort und Stelle angekommen, haben die Polizisten eine Gruppe junger Leute, darunter ein minderjähriges Mädchen, identifiziert, die bereits in Partystimmung waren. Die Jugendlichen waren allerdings so euphorisch, dass die Einsatzkräfte schnell vermuteten, dass neben dem starken Alkoholkonsum noch etwas anderes im Spiel war.

Tatsächlich konnten 44,20 Gramm Marihuana sichergestellt werden. Aufrichtig erklärte einer der anwesenden Jugendlichen den Ordnungshütern sofort, dass er es mitgebracht habe, um einen Teil davon seinen Freunden anzubieten, und dass er am nächsten Tag den restlichen Teil verkauft hätte.

Neben der Anzeige gegen den 22-jährigen Dealer wurden alle Teilnehmer der Party wegen Nichteinhaltung der geltenden Coronavirus-Regeln bestraft.

jot

Schlagwörter: