Sonntag, 28. August 2016

Prodi fordert nach Erdbeben 30-Jahr-Plan für Italien

Der frühere italienische Regierungschef und EU-Kommissionspräsident Romano Prodi hat nach der Erdbebenkatastrophe einen 30-Jahr-Plan für sein Land gefordert. „Wir dürfen uns nicht von Emotionen leiten lassen, die uns so oft ergriffen und dann wieder verlassen haben“, betonte Prodi in einem Beitrag für die Zeitung „Il Messaggero“ vom Sonntag.

stol