Dienstag, 31. Januar 2017

"Promemoria“: 600 Jugendliche bei Reise der Erinnerung

Am Donnerstag startet der Zug "Promemoria Auschwitz". Dieses sprachgruppenübergreifende Bildungsprojekt ermöglicht auch heuer wieder Jugendlichen Geschichte hautnah zu erleben und sich mit der Vergangenheit in besonderer Weise auseinanderzusetzen.

Am Donnerstag startet der Zug "Promemoria Auschwitz".
Badge Local
Am Donnerstag startet der Zug "Promemoria Auschwitz". - Foto: © APA/DPA

Die 400 Jugendlichen aus Südtirol und dem Trentino werden am Donnerstag um 15.30 Uhr im Bozner Waltherhaus verabschiedet.

Ab Brenner werden sich dann insgesamt 600 Jugendliche aus Südtirol, dem Trentino, Nordtirol und weiteren Teilen Italiens auf diese besondere Reise begeben.

Organisiert wird dieses Projekt von der Arbeitsgemeinschaft der Jugenddienste, Arciragazzi, Arci Trentino gemeinsam mit Deina, unterstützt wird das Projekt sowohl von der Autonomen Provinz Bozen wie auch von der Autonomen Provinz Trient und dem Land Tirol.

stol

stol