Sonntag, 20. März 2016

Prozess gegen Juden wegen Mordes bei Gay-Parade

Ein ultra-orthodoxer Jude hat im letzten Sommer auf einer Gay-Parade in Jerusalem eine 16-Jährige erstochen – jetzt hat in Jerusalem der Mordprozess gegen ihn begonnen. Der Fanatiker hatte sechs weitere Menschen auf der Veranstaltung für Schwule und Lesben mit einem Messer verletzt, bevor er von der Polizei überwältigt wurde.

Mit einem Messer ging der Jude auf der Gay-Parade auf einen 16-jährigen Teilnehmer einer Gay-Parade los.
Mit einem Messer ging der Jude auf der Gay-Parade auf einen 16-jährigen Teilnehmer einer Gay-Parade los. - Foto: © LaPresse

stol