Mittwoch, 04. April 2018

Psychiatrie: Weniger Zwangseinweisungen

Zwischen 30 und 40 Menschen werden jedes Jahr in Südtirol gegen ihren Willen zur Behandlung in eine Psychiatrische Abteilung eingewiesen. Noch vor einigen Jahren lag diese Zahl allerdings deutlich höher. Das wurde bei einer Aussprache auf Initiative von Volksanwältin Gabriele Morandell im Landtag in Bozen mitgeteilt.

Noch vor einigen Jahren lag die Zahl der Zwangsallerdings deutlich höher.
Badge Local
Noch vor einigen Jahren lag die Zahl der Zwangsallerdings deutlich höher.

stol