Freitag, 18. September 2020

Pustertal Bahn am Sonntagvormittag gesperrt

Die Pustertaler Bahnlinie ist am Sonntagvormittag, 20. September, gesperrt: Von 6.30 Uhr bis 13.30 Uhr zwischen Franzensfeste und Innichen, von 7.30 Uhr bis 10.30 Uhr zwischen Innichen und Sillian. Grund dafür sind programmierte Wartungs- und Kontrollarbeiten an der Infrastruktur, die vom Schienennetzbetreiber RFI in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden.

Die Pustertaler Bahnlinie ist am  Sonntagvormittag gesperrt.
Badge Local
Die Pustertaler Bahnlinie ist am Sonntagvormittag gesperrt. - Foto: © lpa
Ein Schienen-Ersatzdienst zwischen Franzensfeste und Innichen steht zur Verfügung mit stündlichen Fahrten in beiden Richtungen. Die Ersatzbusse halten meist auf den Bahnhöfen mit folgenden Ausnahmen: In Bruneck Nord halten die Busse in der Hofer-Straße, in Percha beim Rathaus, in Niederdorf auf dem V.-Kurz-Platz. In den Ersatzbussen ist die Fahrgast-Kapazität auf die Anzahl der Sitzplätze beschränkt, Abweichungen bei den Fahrzeiten sind entsprechend der Verkehrssituation möglich. Es werden keine Fahrräder befördert.

Die ersten Züge starten am Sonntag jeweils um 13.50 Uhr in Franzensfeste und in Innichen.

Auch für den Abschnitt Innichen – Sillian gibt es am Sonntagvormittag einen Schienen-Ersatzdienst: Abfahrten in Innichen um 7.18 Uhr, 8.18 Uhr, 9.18 Uhr und 10.18 Uhr.
Abfahrten in Sillian um 7.28 Uhr, 8.28 Uhr, 9.28 Uhr und 10.28 Uhr.


Züge nach Lienz teilweise mit Umstieg in Innichen


Bei einigen Zugfahrten von und nach Osttirol ist derzeit in Innichen das Umsteigen auf eine Zuggarnitur der ÖBB erforderlich.
Bus-Ersatzdienst: Ab Montag, 28. September bis zum 12. Dezember 2020 wird der Zug Nr. 1833 mit Abfahrt in Innichen um 7.16 Uhr Richtung Lienz an Werktagen durch einen Bus ersetzt. Abfahrt am Bahnhof Innichen um 7.18 Uhr, Ankunft am Bahnhof Lienz um 8.09 Uhr, Zwischenhalte bei allen Bahnhöfen. An Sonn- und Feiertagen verkehrt dieser Zug regulär.

stol