Freitag, 13. November 2020

Pustertal Bahn am Sonntagvormittag gesperrt

Am Sonntagvormittag, 15. November 2020 ist die Pustertaler Bahnlinie ab 6.30 Uhr gesperrt: Zwischen Franzensfeste und Innichen bis 13.30 Uhr, zwischen Innichen und der Staatsgrenze von 7.45 Uhr bis 10.45 Uhr.

Am Sonntagvormittag stehen die Züge der Pustertal Bahn still.
Badge Local
Am Sonntagvormittag stehen die Züge der Pustertal Bahn still. - Foto: © mt
Grund für die Sperre sind planmäßige Kontrollen und Instandhaltungsarbeiten, die vom Schienennetzbetreiber in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden. Die ersten Züge auf der gesamten Strecke starten am Sonntag jeweils um 13.50 Uhr in Franzensfeste und in Innichen.

Schienenersatzverkehr

Ein Schienenersatzverkehr zwischen Franzensfeste und Innichen steht zur Verfügung mit stündlichen Fahrten in beiden Richtungen. Abfahrt der Ersatzbusse in Franzensfeste und Innichen jeweils zur Minute .50. Bitte beachten: Die Fahrzeiten der Busse sind wesentlich länger als jene der Züge.

Die Ersatzbusse halten meist auf den Bahnhöfen mit folgenden Ausnahmen: In Bruneck Nord halten die Busse in der Hofer-Straße, in Percha beim Rathaus, in Niederdorf auf dem V.-Kurz-Platz. Aufgrund der Maßnahmen gegen Covid-19 ist die Fahrgast-Kapazität auch in den Ersatzbussen derzeit auf 50 Prozent der zugelassenen Plätze beschränkt. Es dürfen demnach in Regionalbussen die meisten Sitzplätze genutzt werden, jedoch keine Stehplätze. Es ist keine Fahrrad-Mitnahme möglich.

Auch für den Abschnitt Innichen – Sillian gibt es am Sonntagvormittag einen Schienenersatzverkehr mit Bussen:
Abfahrten in Innichen um 7.18 Uhr, 8.18 Uhr, 9.18 Uhr und 10.18 Uhr.
Abfahrten in Sillian um 7.28 Uhr, 8.28 Uhr, 9.28 Uhr und 10.28 Uhr.

stol