Freitag, 26. Oktober 2018

Pustertal: Frontalzusammenstoß fordert Schwerverletzten

Zu einem Frontalcrash ist es um 6 Uhr am Freitagmorgen auf der Pustertaler Staatsstraße zwischen Toblach und Innichen gekommen.

3 Fahrzeuge waren beteiligt. - Foto: FFW Innichen
Badge Local
3 Fahrzeuge waren beteiligt. - Foto: FFW Innichen

In den Unfall waren drei Fahrzeuge verwickelt, ein Fiat Punto, ein Pickup und ein schwarzer KIA. Während die Lenker des Pickup und des Kia mit leichten Verletzungen davonkamen und vom Weißen Kreuz ins Krankenhaus von Innichen gebracht wurden, erlitt der Lenker des Fiat Punto schwere Verletzungen.

Er blieb nämlich in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Feuerwehrleuten von der FFW Innichen erst befreit und nach der medizinischen Erstversorgung ins Krankenhaus von Bruneck eingeliefert werden.

Foto: FFW Innichen

Aufgrund des Unfalls und der erforderlichen Aufräumarbeiten musste die Straße für den Verkehr für rund eine Stunde komplett gesperrt werden. 

Im Einsatz waren das Weiße Kreuz mit mehreren Fahrzeugen, die Feuerwehr Innichen mit zwei Fahrzeugen und 15 Mann.

Ebenso vor Ort waren die Carabinieri aus Innichen, sowie eine privates Abschleppunternehmen.  

stol

stol