Montag, 09. Dezember 2019

Pustertaler Bahnlinie: 70-Tonnen-Koloss bei Vintl aus dem Weg gebaggert

Wie berichtet gibt es auf der Pustertaler Bahnlinie seit den schweren Unwettern im November mehrere Baustellen. Eine der größten Problemzonen befindet sich in Niedervintl , wo 2 Felsbrocken auf die Geleise gestürzt waren.. Seit Tagen laufen die Arbeiten auf Hochtouren. Am Montag schließlich gelang es, den größeren der beiden Felsbrocken, einen 70-Tonnen-Koloss, aus dem Weg zu räumen.

2 Bagger schafften es, den 70-Tonnen-Brocken von den Geleisen zu räumen. - Foto: © screenshot/Video

Der Felsbrocken bereitete den Experten einiges an Kopfzerbrechen: Er lag direkt am Bahngleis und hat ein Gewicht von 70 Tonnen. Ursprünglich plante man, den Koloss zu sprengen, doch nun rückte man ihm doch versuchsweise mit 2 Baggern zu Leibe. Mit Erfolg.

Am Montagvormittag griffen die Schaufeln zweier Bagger mit vereinten Kräfte an und zogen den Brocken unter großem Knarren von den Geleisen.

Ob der 70-Tonner in einem zweiten Schritt doch noch gesprengt werden soll, wird am Mittwoch entschieden.

STOL hat über die Situation entlang der Pustertaler Bahnlinie und über die notwenidgen Arbeiten berichtet.

vs