Dienstag, 20. Dezember 2016

Quästor: „Habe mich in Südtirol verliebt“

Vor dreieinhalb Jahren trat Lucio Carluccio (65) das Amt als oberster Chef der Sicherheitskräfte in Südtirol an. Mit Ende des Jahres geht Bozens Quästor in den Ruhestand. Den Südtirolern hinterlässt er eine gut aufgestellte Polizei, aber auch eine in letzter Zeit stark angestiegene Kleinkriminalität. Um dieses Problem zu lösen, brauche es aber schärfere Gesetze und eine europäische Lösung des Flüchtlingsproblems, ist Carluccio überzeugt.

Lucio Carluccio zieht es nach Mailand zurück.
Badge Local
Lucio Carluccio zieht es nach Mailand zurück. - Foto: © STOL

stol