Dienstag, 03. März 2015

Quästor verweist 44-Jährigen aus Albanien des Landes

Bozens Quästor Lucio Carluccio greift weiter hat durch. Am Dienstag hat er einen 44-jährigen Mann albanischer Herkunft des Landes verwiesen. Über das Vortäuschen einer Erkrankung wollte der Mann der Abschiebung entgehen, wurde bei der Entlassung aus dem Krankenhaus aber von den Ordnungshütern aufgegriffen.

M.G. wurde von der Polizei zum Flughafen geleitet. Foto: Quästur
Badge Local
M.G. wurde von der Polizei zum Flughafen geleitet. Foto: Quästur

Am Dienstag wurde der 44-jährige G. M. von Polizeibeamten nach Verona gebracht und nach Albanien ausgeflogen.

Er hatte sich letzthin erschwerten Diebstahls und illegalen Tragens von Waffen schuldig gemacht.

Bereits 2013 war M. G. vom Bozner Quästor verwarnt worden, hatte sich aber nicht daran gehalten. Auch einen früheren Ausweisungsbefehl hatte der Albaner ignoriert. 

In den vergangenen Wochen sind bereits vier straffällig gewordene Landsleute des 44-jährigen ausgewiesen und in ein Flugzeug nach Albanien gesetzt worden.

stol/cu

stol