Donnerstag, 14. November 2019

„Rail Action Day“: 225 Züge kontrolliert

Die Bahnpolizei von Bozen, Trient und Verona hat am Mittwoch in der Zeit von 7 bis 14 Uhr intensive Kontrollen auf den Bahnhöfen und den Zügen durchgeführt.

Die Bahnpolizei kontrollierte 400 Personen.
Badge Local
Die Bahnpolizei kontrollierte 400 Personen.
Im Rahmen des Aktionstages wurden insgesamt 225 Personenzüge und 29 Güterzüge einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurden 400 Personen überprüft, 80 davon waren bzw. sind vorbestraft. Auch 200 Gepäckstücke wurden unter die Lupe genommen.

Am Bahnhof Verona Porta Nuova wurde ein Moldauer festgenommen, gegen den 29-Jährigen lag ein Haftbefehl über 4 Jahre der Staatsanwaltschaft Verona aus dem Jahr 2017 vor. Der Mann wurde ins Gefängnis gebracht.

Außerdem wurden am Bahnhof Verona Porta Nuova 2 ägyptische Staatsbürger angezeigt, weil sie ohne Identitätskarte bzw. Reisepass unterwegs waren. Ein italienischer Staatsbürger hatte über 5 Gramm Haschisch dabei und wurde dem Regierungskommissariat gemeldet.

Am Bozner Bahnhof wurden 2 marokkanische Staatsbürger angezeigt, sie hatten die Aufforderung der Quästur, das Land zu verlassen, missachtet.

Und am Bahnhof von Vicenza handelte sich ein italienischer Staatsbürger eine Anzeige ein, weil er das Verbot, das Stadtgebiet von Vicenza zu betreten, ignoriert hatte.

stol