Samstag, 16. Mai 2020

Antholz: Hotelier beherbergt trotz Coronakrise Gäste aus Padua – Anzeige

Ein Hotelier aus Rasen-Antholz wurde von den Carabinieri angezeigt. Er hatte im März trotz Verbot ein paduanisches Pärchen in seinem Hotel untergebracht.

Dreister Hotelier: Trotz Corona beherbergte er italienische Gäste in seinem Hotel in Antholz.
Badge Local
Dreister Hotelier: Trotz Corona beherbergte er italienische Gäste in seinem Hotel in Antholz. - Foto: © Carabinieri
Ende März war den Carabinieri von Rasen-Antholz ein Pärchen aufgefallen, das sich auf einem Spaziergang im Tal befand.

Bei der erfolgten Kontrolle stellte sich heraus, dass die beiden aus Padova stammen und sich aufgrund der Covid-Notsituation gar nicht in Südtirol aufhalten dürften. Sie erhielten eine Strafe wegen Verstoßes gegen die Covid-Bestimmungen.

Da die Carabinieri allerdings auch wissen wollten, wo die beiden Norditaliener untergebracht waren, forschten sie weiter und stießen schließlich auf einen Beherbergungsbetrieb in Antholz, der die beiden illegalerweise als Gäste hatte und dies auch nicht, wie es richtigerweise hätte passieren müssen, den zuständigen Behörden meldete.

Der Hotelier erhielt eine Verwaltungsstrafe von 288 Euro und wurde auf freiem Fuße angezeigt.

vs