Samstag, 30. März 2019

Rauch am Triebwerk: Boeing 737 in Treviso sicher gelandet

Schreckmomente an Bord einer Boeing 737 am Samstag in Treviso: Die Maschine der Fluggesellschaft Ryanair hat am Samstag beim Landeanflug auf den Flughafen „Antonio Canova“ einen Notfall gemeldet.

170 Passagiere waren an Bord der Maschine.
170 Passagiere waren an Bord der Maschine. - Foto: © APA/AFP

Der Pilot der Boeing 737, welche sich auf dem Weg von Neapel nach Treviso befand, bemerkte während des Landeanflugs eine starke Rauchentwicklung an einem der Triebwerke. Nachdem er dies dem Tower des Flughafens in Treviso mitgeteilt hatten, trat unverzüglich der Notfallplan in Kraft. Zahlreiche Rettungskräfte und Feuerwehren machten sich für den Ernstfall bereit.

Glücklicherweise aber konnte die Maschine mit 170 Passagieren an Bord planmäßig und ohne dass jemand Schaden nahm, um 7.54 Uhr landen. Die Experten, die das Flugzeug anschließend untersuchten, stellten einen Ölverlust am Triebwerk fest, weshalb es zur Rauchentwicklung gekommen war. Die Boeing wurde zur Reparatur gebracht.

Der Vorfall hatte, soweit bekannt, keine Auswirkungen auf die Pünktlichkeit und den allgemeinen Betrieb des Flughafens „Canova“.

stol

stol