Donnerstag, 20. August 2020

Raumfahrer auf ISS suchen nach Leck – „Keine Gefahr für Besatzung“

Auf der Internationalen Raumstation ISS ist es zu einem Zwischenfall gekommen. Es sei ein Luftleck aufgetreten, teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos am Donnerstag der Staatsagentur Tass zufolge mit. „Es besteht keine Gefahr für Besatzung und für die Station.“

Es sei ein Luftleck aufgetreten, teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mit. - Foto: © APA/afp / HANDOUT

apa

Alle Meldungen zu: