Mittwoch, 21. Oktober 2015

Razzia gegen Waffenhändler in Italien

Die italienische Polizei hat im Kampf gegen illegalen Waffenhandel mehrere Hausdurchsuchungen durchgeführt.

Die Polizei ist Waffenhändlern auf der Spur.
Die Polizei ist Waffenhändlern auf der Spur. - Foto: © APA/EPA

Die Aktionen liefen in Friaul, Veneto, in der Lombardei und in anderen norditalienischen Regionen. Gegen 16 Verdächtige wurden Ermittlungen wegen des Handels mit Waffen und Sprengstoff aufgenommen, berichteten die Behörden am Mittwoch.

Die Polizei führt die Untersuchung gemeinsam mit den Justizbehörden in Slowenien und Kroatien, wo Ermittlungen gegen weitere elf Personen laufen.

Ihren Ursprung hat die Operation im November 2014, als im friaulischen Ort Artegna nahe Udine Kriegswaffen aus dem Balkanraum konfisziert wurden. Dabei flog eine Verbindung für illegale Waffenimporte vom Balkan in Richtung Norditalien auf.

dpa

stol