Samstag, 23. Juli 2016

Rechtsextremist Breivik tötete vor 5 Jahren 77 Menschen

5 Jahre nach den Terroranschlägen des Rechtsextremisten Anders Behring Breivik sind in Norwegen die Wunden längst noch nicht verheilt. Überall im Land kamen am Freitag Menschen zusammen, um der Opfer der Anschläge in Oslo und auf der Insel Utøya zu gedenken.

Anders Behring Breivik
Anders Behring Breivik - Foto: © LaPresse

Jugendliche lasen die Namen der 77 überwiegend jungen Menschen vor, deren Leben der Massenmörder Breivik an diesem Tag vor 5 Jahren ausgelöscht hatte.

„Es tut so weh, die Liste mit den Namen zu hören“, sagte der Chef der Jugendorganisation der sozialdemokratischen Arbeiterpartei (AUF), Mani Hussaini.

69 Menschen erschoss Breivik dort, das jüngste Opfer war 14 Jahre alt.

Zuvor hatte der Attentäter eine Bombe in Oslo gezündet. 8 Menschen starben.

Breivik wurde zu 21 Jahren Haft und Sicherheitsverwahrung verurteilt.

dpa

stol