Donnerstag, 21. April 2022

Regen am Wochenende: „Zu wenig, aber alles, was kommt, ist gut“

Am Wochenende kommt der lang erhoffte Regen. „Leider aber zu wenig, um die lange Trockenperiode, in der sich Südtirol befindet, zu beenden. Windig wird es aber zum Glück nicht und die Temperaturen befinden sich im Durchschnitt“, sagt Landesmeteorologe Dieter Peterlin.

Schon ab morgen sind stellenweise erste Schauer zu erwarten.

Der große Regen bleibt wieder aus und damit geht die Trockenperiode in Südtirol, die seit Dezember anhält, weiter. „Seit Dezember hat es in Südtirol nur halb so viel Niederschlag gegeben wie normal üblich. Im Westen Südtirols waren es sogar nur 30 Prozent. Damit die Trockenperiode aufhört, müsste es mehrere Tage regnen“, sagt Landesmeteorologe Dieter Peterlin. „Alles, was kommt, ist aber gut.“

Schon ab morgen sind stellenweise erste Schauer zu erwarten. Mehr Regen kommt dann am Sonntag. In Italien wird es am Wochenende stürmisch. Schuld ist ein Mittelmeertief, das bis nach Südtirol reicht. „Wir kriegen davon ein wenig ab, aber nicht viel. Es wird auch nicht windig werden“, so Peterlin.

„Dass es in Südtirol längere Trockenperioden gibt, ist nichts Besonderes. Die aktuelle Trockenperiode ist zwar lang, aber noch kein Rekord. Alljährlich gibt es so eine Phase aber nicht“, so Peterlin.

Wieder Saharastaub

Mit dem Mittelmeertief wird wieder ein wenig Saharastaub nach Südtirol kommen. Das hat es heuer schon öfters gegeben.

Auch wenn sich die Temperaturen in Südtirol tief anfühlen, „liegen sie im Durchschnitt“, sagt Peterlin.

stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden