Freitag, 28. Dezember 2018

Regierung gibt nach Ätna-Beben Soforthilfen frei

Nach dem durch den Vulkan Ätna ausgelösten Erdbeben auf Sizilien hat die italienische Regierung den Notstand für die betroffenen Orte auf Sizilien erklärt. Das Kabinett machte bei seiner Sitzung am Freitagabend Soforthilfen in Höhe von 10 Millionen Euro frei. Damit zeige die Regierung in konkreter Form, dass sie den Betroffenen nah sei, erklärte Regierungschef Giuseppe Conte auf Twitter.

Ein Beben hatte am Mittwoch die Region um Catania erschüttert. - Foto: APA (AFP)
Ein Beben hatte am Mittwoch die Region um Catania erschüttert. - Foto: APA (AFP)

stol