Dienstag, 19. September 2017

Regierungschef von Dominica: Wurden brutal von „Maria“ getroffen

Hurrikan „Maria“ hat auf der Karibikinsel Dominica Verwüstungen angerichtet. „Ich weiß nicht, wie viele Menschen starben, wir wurden brutal von Hurrikan “Maria„ getroffen“, hat Regierungschef Roosevelt Skerrit laut einem Bericht des TV-Senders TeleSur am späten Montagabend (Ortszeit) gesagt.

Der Hurrikan war am Abend vorübergehend in die höchste Kategorie fünf eingestuft worden:
Der Hurrikan war am Abend vorübergehend in die höchste Kategorie fünf eingestuft worden: - Foto: © APA/AFP

Laut ersten Informationen gebe es weit verbreitete Zerstörungen auf der Insel, schrieb Skerrit auf Facebook.

Der Hurrikan war am Abend vorübergehend in die höchste Kategorie fünf eingestuft worden, zuletzt galt er als Hurrikan der Stufe vier. Erst vor zwei Wochen hatte Hurrikan „Irma“ mehrere Karibikinseln und Teile des US-Staats Florida verwüstet.

Nach der jüngsten Prognose dürfte „Maria“ einen ähnlichen Kurs wie „Irma“ einschlagen.

dpa

stol