Samstag, 28. September 2019

Rekord-„Lauf“ auf die Große Zinne

Der Schweizer Extrembergsteiger Dani Arnold hat vor wenigen Tagen einen unglaublichen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt und die Nordwand der Großen Zinne in sagenhaften 46 Minuten und 30 Sekunden erklommen - und das ohne jegliche Unterstützung von Seilen oder anderen Hilfsmitteln.

Das Video von Dani Arnolds Rekordbesteigung der Großen Zinne enthält äußerst spektakuläre Bilder. - Foto: Screenshot Youtube
Badge Local
Das Video von Dani Arnolds Rekordbesteigung der Großen Zinne enthält äußerst spektakuläre Bilder. - Foto: Screenshot Youtube

Die bisherige Rekordzeit für die Besteigung der 550 Meter langen, fast senkrechten Nordwand der 2999 Meter hohen Großen Zinne lag bei über einer Stunde, Dani Arnold hat diesen Rekordwert um beeindruckende 18 Minuten unterboten.

Dass er dies in der sog. Free-Solo-Technik, also ohne Seil und andere Hilfe, getan hat, begründet Arnold damit, dass dies „die ehrlichste Art des Bergsteigens ist“.

Am Ende war der 35-jährige Schweizer einfach nur glücklich: „Fast alle großen Kletterlegenden haben an den Zinnen ihre Spuren hinterlassen. Dort oben zu stehen - alleine - auf so einem schönen Berg ist einfach unbeschreiblich.“

Dani Arnold hält nun die Geschwindigkeitsrekorde für die Besteigung von 4 der 6 wichtigsten Nordwände Europas.

Die Normalzeit für die Besteigung der Großen Zinne liegt übrigens bei 6 Stunden. 

stol/ds

stol