Montag, 28. März 2022

Rekordwert: 45 Teilnehmer bei Lehrlingswettbewerb

Jährlich organisiert die Berufsgemeinschaft der Tischler im lvh gemeinsam mit dem Amt für Lehrlingswesen den Lehrlingswettbewerb der Tischler. Heuer erreichte die Teilnehmerzahl einen Rekordwert.

Werkstücke, die Lehrlinge des diesjährigen Lehrlingswettbewerbs angefertigt haben. - Foto: © lvh

Junge Tischler aus allen 4 Lehrlingsjahren zeigten kürzlich ihr Können im Rahmen eines Jugendwettbewerbs. Insgesamt 45 Teilnehmer ließen dabei die Späne fliegen. Der Lehrlingswettbewerb wurde von der Berufsgemeinschaft der Tischler im lvh, dem Amt für Lehrlingswesen und Meisterausbildung und der Berufsschule Brixen organisiert, heißt es in einer Aussendung des lvh.

Die Aufgabenstellungen waren unterschiedlich. Während die erste Lehrlingsklasse ein Würfelspiel in Fichte/Lärche fertigen musste, waren die Auszubildenden des zweiten Lehrjahrs gefordert, einen Ableger in Hemlock zu produzieren. Die Schüler der dritten Lehrlingsklasse hatten die Aufgabe, einen Zeitungsständer in Ulme zu gestalten und die Viertklässler standen vor der Herausforderung, ein Kleinmöbel in Ulme/Birke zu realisieren.

„Wie immer haben alle Teilnehmer Großartiges geleistet, wir sind sehr stolz auf euch“, unterstrich der Obmann der Tischler im lvh, Michael Gruber. Lob für jede einzelne Arbeit erhielten die angehenden Tischler auch von Martin Haller, Präsident im lvh und der Bilateralen Körperschaft sowie Martin Rederlechner, Direktor der Berufsschule Brixen. Die 3 Erstplatzierten erhielten jeweils ein Preisgeld, das von der Bilateralen Körperschaft zur Verfügung gestellt wurde.

Die Ergebnisse im Überblick. - Foto: © lvh


stol

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden