Freitag, 27. März 2015

Rettungskräfte: Bisher nur Leichenteile geborgen

Die Rettungskräfte am Absturzort der Germanwings-Maschine haben bisher nur Leichenteile sammeln können.

Foto: © LaPresse

„Wir haben bisher keinen einzigen intakten Körper geborgen“, sagte ein Sprecher der Gendarmerie am Freitag am Einsatzort in Seyne-les-Alpes.

Er sprach von rund 400 Leichenteilen, die gefunden worden seien.

Es gebe einige Übereinstimmungen mit den DNA-Proben, die bei Angehörigen der Opfer genommen worden seien. Die Identifizierungen sollten erst bekanntgegeben werden, wenn alle erfolgt seien.

Angaben zur Dauer der Bergungsarbeiten wollte der Sprecher nicht machen. Er verwies auf die extrem schwierigen Bedingungen in dem schwer zugänglichen Gelände der Absturzregion.

Er ließ offen, wie viele Einsatzkräfte dort derzeit arbeiten. Die Dauer der Bergung hänge vor allem von diesen Voraussetzungen und den Witterungsbedingungen ab.

dpa

stol