Donnerstag, 15. Februar 2018

Richter lässt „El Chapo” keine Botschaft an Familie vorlesen

Der mexikanische Drogenboss Joaquin „El Chapo” Guzman darf sich vom Gerichtssaal aus vorerst nicht in einer persönlichen Botschaft an seine Familie wenden. Das entschied Richter Brian Cogan in einer Anhörung am Donnerstag und schloss sich Bedenken der Staatsanwaltschaft damit an.

Man befürchtet, der Drogenboss teilt geheime Nachrichten mit. - Foto: APA (AFP/Interior Ministry)
Man befürchtet, der Drogenboss teilt geheime Nachrichten mit. - Foto: APA (AFP/Interior Ministry)

stol