Freitag, 18. August 2017

Ridnaun: Bergretter müssen zweimal ausrücken

Die Bergrettung Ridnaun/Ratschings hatte am Freitag ordentlich zu tun. Eine Frau war unterhalb des Becherhaus gestürzt, eine weitere Person war mit dem Paragleiter abgestürzt.

Der Pelikan 2 brachte Verletzte, Angehörige und Retter ins Tal. - Foto: BRD
Badge Local
Der Pelikan 2 brachte Verletzte, Angehörige und Retter ins Tal. - Foto: BRD

Gegen 8.50 Uhr stürzte eine Frau auf circa 3000 Meter und musste versorgt werden. Aufgrund des schlechten Wetters konnte der Landesrettungshubschrauber Pelikan 2 die alarmierten Bergretter nur bis zur Grohmannhütte transportieren.

Foto:BRD

Den Rest des steilen Weges mussten die Retter zu Fuß zurücklegen. Nach der Erstversorgung der Frau, wurde diese in die Nähe der Teplitzerhütte getragen. Dank der mittlerweile stabileren Wetterlage konnte die Verletzte samt Angehörigen und Rettern vom Pelikan 2 ins Tal gebracht werden.

Kurz darauf mussten die Bergretter ein weiteres Mal ausrücken, in Maiern war eine Person mit dem Paragleiter abgestürzt. Die Person konnte unverletzt geborgen werden.

Im Einsatz standen auch die Finanzwache Sterzing und der Pelikan 2.

stol

stol