Freitag, 30. September 2016

Riesige Dino-Spuren in mongolischer Gobi-Wüste entdeckt

In der Wüste Gobi in der Mongolei haben Forscher riesige Dinosaurier-Fußabdrücke entdeckt.

Fast so groß wie ein Mann sind die Dino-Fußabdrücke, wie man an dem Foto mit Professor Shinobu Ishigaki von der Okayama Universität erkennt.
Fast so groß wie ein Mann sind die Dino-Fußabdrücke, wie man an dem Foto mit Professor Shinobu Ishigaki von der Okayama Universität erkennt. - Foto: © APA/AFP

Wie die Wissenschafter am Freitag mitteilten, stammen die Spuren vermutlich von einem Titanosaurus mit sehr langem Hals, der vor Millionen Jahren mehr als 30 Meter lang und 20 Meter hoch werden konnte. In einer Mitteilung der Wissenschaftsuniversität Okayama hieß es, es sei ein „sehr seltener Fund“.

Der gut erhaltene Fußabdruck einschließlich Klauen ist den Angaben zufolge 106 Zentimeter lang und 77 Zentimeter breit. Die japanische Universität war zusammen mit der Mongolischen Wissenschaftsakademie an den Forschungsarbeiten beteiligt.

Die Dinosaurier-Spuren fanden sich in einer geologischen Schicht, die den Forschern zufolge zwischen 70 und 90 Millionen Jahre alt ist. Die Spuren waren besonders gut erhalten, weil die Tiere sie im Schlamm hinterließen und sich die Dellen später mit Sand füllten.

apa/afp

stol