Mittwoch, 03. August 2011

Riesiger Drogendeal geplatzt: 1,5 Tonnen Koks für Europa bestimmt

Ein riesiger Drogendeal – 1,5 Tonnen Kokain sollten von Südamerika nach Europa gebracht werden – ist geplatzt. Etwa 130 Kilogramm waren auch für Österreich bestimmt. Nachdem dieses Geschäft nicht zustande kam, klickten in Italien und Spanien die Handschellen – in der Alpenrepublik wurde jener Mann verhaftet, der für die Verteilung in Europa zuständig gewesen wäre, bestätigte die Staatsanwaltschaft Graz einen Bericht der „Kronen Zeitung“ in der Donnerstagsausgabe.

stol