Donnerstag, 28. Juli 2016

Rio: Kokain-Päckchen mit Olympia-Logo im Umlauf

Nicht nur die Athleten stehen für die Olympischen Spiele in den Startlöchern – auch die Drogendealer von Rio de Janeiro bringen sich in Stellung. Dabei haben sie sich nach Angaben der brasilianischen Polizei eine besondere Marketingstrategie einfallen lassen: Sie bedruckten ihre Päckchen mit dem Logo des Organisationskomitees, Rio 2016, und den olympischen Ringen.

Marketing für Drogen: Kokain passend zu den Olympischen Spielen.
Marketing für Drogen: Kokain passend zu den Olympischen Spielen. - Foto: © APA/AFP

Die Polizei beschlagnahmte bei einem Einsatz am Dienstagabend (Ortszeit) im Ausgehviertel Lapa im historischen Zentrum der brasilianischen Metropole bereits 93 solcher kleinen Säckchen mit Kokain und 28 Päckchen mit Crack. Auf den von den Behörden veröffentlichten Bildern ist auch zu sehen, dass die Händler ihre Baggys mit dem Hinweis versahen, die Drogen nicht in der Nähe von Kindern zu konsumieren.
Von der Illegalität der Substanzen einmal abgesehen ist auch die Nutzung des geschützten Logos und der Ringe nur den Sponsoren und Veranstaltern der Spiele gestattet. Die Olympischen Sommerspiele beginnen am 5. August. Rio de Janeiro erwartet im Zeitraum der Spiele rund 500.000 Besucher.

apa/afp

stol