Sonntag, 10. Mai 2015

Ritten: Kalb mit Hubschrauber geborgen

Zu einer nicht alltäglichen Rettungsaktion sind die Einsatzkräfte am Ritten ausgerückt.

Badge Local

Ein junges Kalb hat sich am Samstag bei Oberinn immer weiter in eine Schlucht vorgewagt und sich in eine missliche Lage gebracht.

 Da eine Bergung im steilen Gelände für die Besitzer aussichtslos war, wurde ein Notruf abgesetzt. Bergrettung und Tierarzt eilten dem Kalb zur Hilfe. 

Da sich das Kalb in einem guten Zustand befand und eine technische Bergung nicht möglich schien, wurde das Vieh mit dem Hubschrauber geborgen. 

Laut Tierarzt hatte es sich bereits länger in dieser aussichtslosen Lage befunden. Das Tier blieb bis auf einige Abschürfungen unverletzt. Erschöpft wurde es in den Stall gebracht. 

stol

stol